Wo Tennisbälle statt Pucks fliegen


von Tageblatt-Redaktion

Wo Tennisbälle statt Pucks fliegen
Foto: Steffen Bistrosch

Weißwasser. Von den Besten lernen, lautet hier das Motto für die Nachwuchstorhüter der Lausitzer Füchse. Die Nummer „Eins“ der großen Füchse, Mac Carruth, leitet das Nachmittagstraining im Stadion der Kraftwerker. Penelope, Pascal, Ian, Justin, Tim und Bastian sind mit großer Begeisterung dabei. Auch wenn sie einen Tennisball statt eines Pucks fangen müssen.

Für die Nachwuchsspieler des ES Weißwasser hat inzwischen das Athletiktraining wieder begonnen, natürlich unter Beachtung der regionalen Hygiene- und Kontaktvorschriften und nicht auf Eis, sondern im Freien. (red/sb)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 6?