Winterfreud und Winterleid


von Tageblatt-Redaktion

Winterfreud und Winterleid
Foto: Joachim Rehle

Weißwasser. Nach dem Schneefall vor einigen Tagen sorgte der heftige Flockenwirbel in der Nacht zum Donnerstag abermals für winterliche Verhältnisse in Weißwasser. Damit ist die Sorge der Kinder, wann denn wohl endlich der erste Schnee kommt, vorbei. Auf dem Hang am Kohlestauplatz konnten die Kinder Nikolei, Luise, Jannie und Lenie-Lou mit ihrer Mutti Liane gar nicht genug vom Rodeln bekommen.

Doch wie der Volksmund so schön sagt: Des einen Freud ist des Anderen Leid. Während sich vor allem die Kinder über die weiße Pracht freuen, haben der Winterdienst der Straßenmeisterei Weißwasser und der Bauhof der Stadtverwaltung alle Hände voll zu tun. In den frühen Morgenstunden waren die Räumfahrzeuge unterwegs, damit die Fahrt zur Arbeit für die Weißwasseraner nicht zum Albtraum wird. (reh)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 6.