Wieder Schockanrufe bei Senioren


von Tageblatt-Redaktion

Wieder Schockanrufe bei Senioren
Symbolfoto: danieljordahl/flickr

Region. Erneut ist es in der Region zu Betrugsversuchen am Telefon gekommen. Von mindestens acht Fällen am Montag geht die Polizei aus. In den meisten Fällen gaben die Anrufer vor, dass ein Angehöriger einen tödlichen Unfall verursacht hätte.

Der Anrufer gab sich als Polizist aus. Er gaukelte vor, dass die Unfallverursacher bei der Polizei in Polen säßen. Es folgten Geldforderungen bis hin zu 50.000 Euro.

Zweimal wäre das beinahe geglückt. Ein Taxifahrer aus Niesky verhinderte, dass eine 86-Jährige 2.000 Euro übergab. Und eine 86-Jährige aus Görlitz wollte gerade 30.000 Euro abheben, aber eine Bankangestellte bemerkte den Betrugsversuch noch. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.