Wie sicher fühlen sich Weißwasseraner?


von Tageblatt-Redaktion

Wie sicher fühlen sich Weißwasseraner?
Laura Scheler, arbeitet seit 1. April 2023 in der Stadtverwaltung Weißwasser als AssKomm-Projektkoordinatorin und ist Ansprechpartnerin für Bürger. Foto: Sabine Larbig

Weißwasser. In Sachsen wurde  Allianz Sichere Sächsische Kommunen, (AssKomm) ins Leben gerufen, in der Polizeidirektionen, Landespräventionsrat und Kommunen mit (über)regionalen Partnern und Experten zusammenarbeiten. Gemeinsame Ziele sind unter anderem weniger Kriminalität, ein höheres Sicherheitsgefühl der Bevölkerung, die Stärkung des Gemeinwesens sowie ein besseres soziales Klima in den Orten. Weißwassers OB Torsten Pötzsch und der sächsische Landespolizeipräsident im September 2021 eine Kooperationsvereinbarung dazu. Die läuft vorerst noch bis Ende 2024. Sicht- und spürbar aktiv wurde die Stadt trotzdem noch nicht.

Nun aber soll durchgestartet werden, nachdem Laura Scheler am 1. April den Job als Projektkoordinatorin aufnahm. Als Erstes bereitete sie eine Bürgerumfrage zum Sicherheitsgefühl in Weißwasser vor. Die Umfrage läuft vom 1. bis 30. Juni. Um möglichst viele Einwohner und Altersgruppen zu erreichen, entschied sich die Projektkoordinatorin für eine anonyme Online-Befragung statt gedruckter Fragebögen. Das Ziel: Weißwasser sicherer und lebenswerter zu machen.

Laura Scheler:  Telefon 03576 265 333 oder Email: laura.scheler@weisswasser.de
Umfrage: www.weisswasser.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.