Weiterhin kein Livestream aus Weißwassers Ratssitzungen


von Tageblatt-Redaktion

Weiterhin kein Livestream aus Weißwassers Ratssitzungen

Weißwasser. Die Sitzungen des Stadtrates Weißwasser werden von Radio WSW aufgezeichnet und später gesendet. Ob nicht die Möglichkeit zur Online-Übertragung bestehe, hatten Räte schon mehrfach angefragt. Vorerst nicht, so lässt sich die Antwort aus dem Rathaus zusammenfassen.

Während der Corona-Pandemie war der Livestream bereits versucht worden – als Zusatzangebot zur Übertragung in die Bibliothek, während die Stadträte per Computer zugeschaltet waren. „Die Möglichkeit, den öffentlichen Teil der Ratssitzung im Internet zu streamen, scheitert bislang an den technischen Voraussetzungen“, erklärte OB Torsten Pötzsch (Klartext).

Beim Livestream müssen große Datenmengen ins Netz hoch- und aus dem Netz wieder runtergeladen werden und das über eine stabile Leitung im Gigabit-Bereich. In der Bibliothek funktioniere das nicht in beide Richtungen. Im Ratssaal bestehe zwar die Möglichkeit dazu, doch sei dort die gesetzlich geforderte Öffentlichkeit kaum zu gewährleisten.

Auch die Option, die Ratssitzung ins Internet als Livestream und parallel im Lesesaal der Bibo als Live-Video anzubieten, scheitert derzeit an der verfügbaren Technik. Das größte Problem sei nach den Worten des OB jedoch, einen Streamingdienst mit Sitz in Deutschland zu finden. Nur dann könnten die Persönlichkeitsrechte gewahrt werden. Auch müssten Mitarbeiter zur Bedienung der Technik qualifiziert werden. Die EDV der Stadtverwaltung arbeite an einer Lösung, hieß es. (cok)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 3.