Weißwassers Stadtwerke setzen Preisbremse um


von Tageblatt-Redaktion

Weißwassers Stadtwerke setzen Preisbremse um
Bis 2042 bleiben die Stadtwerke Weißwasser GmbH (SWW) für die Gasversorgung in der Stadt zuständig. Foto: Constanze Knappe

Weißwasser. Die Stadtwerke Weißwasser setzten die Strompreisbremse, die bundesweit seit dem 1. März gilt, sofort um. Das versichert Pressesprecherin Bettina Brandt. Die Kunden werden im März automatisch einen Abschlag zahlen, der die rückwirkend ab 1. Januar geltende Preisbremse berücksichtigt. Dafür extra tätig werden müssen die Kunden mit Einzugsermächtigung aber nicht. Selbstzahler werden aufgefordert, mit der nächsten Überweisung zu warten, bis das Schreiben mit der Neuberechnung von den Stadtwerken da ist. Das soll noch im März passieren, erweist sich aber hauptsächlich aus technischer Sicht als nicht so einfach. Die IT-Systeme sind für diese Sondersituation nicht ausgelegt.
SWW-Wärmekunden sind von der Gas- und Wärmepreisbremse nicht betroffen, weil die Preise der Stadtwerke unter den Preisgrenzen liegen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 8?