Weißwassers junge Volleyballerinnen ohne Satzverlust zum Titel


von Tageblatt-Redaktion

Weißwassers junge Volleyballerinnen ohne Satzverlust zum Titel

Weißwasser/Niederoderwitz. Die Jugendmeisterschaften in Ostsachsen sind für die Volleyballerinnen der TSG KW Boxberg/Weißwasser sehr erfolgreich gestartet. Am Sonnabend fand in Niederoderwitz (Gastgeber Herrnhut) die Bezirksmeisterschaft bei den Mädchen der U 14 (Jahrgang 2010 und jünger) statt. Neun Mannschaften hatten sich dafür qualifiziert.

Die TSG-Volleyballerinnen um Kapitän Fiene Janke wurden in die Fünfer-Staffel gelost. Ziemlich eindeutig gewann das Team alle Vorrundenspiele gegen Rothenburg, Bautzen I, Zittau II und Herrnhut II mit 2:0 Sätzen. Der Trainer konnte allen Spielerinnen eine Einsatzchance geben.

Im Halbfinale trafen die TSG-Mädchen auf die erste Vertretung des Gastgebers Herrnhuter Volleyfanten. Auch in diesem Spiel ließen sie dem Gegner kaum eine Chance. Die 25:10- und 25:6-Satzgewinne spiegelten die deutliche Überlegenheit der Volleyballerinnen aus Weißwasser wieder.

Im Finale gegen den VV Zittau 09 I liefen vor allem Fiene Janke und Lotti Eichler zur Hochform auf. Mit Sprungaufschlägen und druckvollen Angriffsaktionen rissen sie ihre Mannschaftskolleginnen förmlich mit. Mit 25:13 und 25:10 wurde auch dieses Spiel gewonnen. Die TSG-Volleyballerinnen wurden damit ohne Satzverlust klarer Bezirksmeister der U 14 im Volleyball. Mit diesem Erfolg hat sich das Team für die Sachsenmeisterschaft in dieser Altersklasse qualifiziert. (SZ)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 4.