Weißwasser richtet Wohnungen für ukrainische Flüchtlinge her


von Tageblatt-Redaktion

Weißwasser richtet Wohnungen für ukrainische Flüchtlinge her
www.pixabay.com

Weißwasser. Das Kindererholungszentrum (Kiez) am Braunsteich in Weißwasser diente viele Wochen als Erstaufnahme-Einrichtung des Freistaates für ukrainische Flüchtlinge. Bis Donnerstag dieser Woche muss es komplett beräumt sein, da die Räumlichkeiten für Schulfahrten und andere feste Buchungen gebraucht werden.

Nach Aussage von Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext) sollen 60 von etwa 450 Flüchtlingen „die Chance erhalten, hier in der Stadt zu bleiben“. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH arbeite intensiv daran, 15 Wohnungen für Familien aus der Ukraine vorzurichten und mit Hilfe von privaten Spendern und Sponsoren einzurichten. Gesucht werden rund 15 weitere Wohnungen für Familien, die ebenfalls hierbleiben wollen.

Sachspenden: Anmeldung von Möbeln und dergleichen mehr per Mail an ob.poetzsch@weisswasser.de
Kleinspenden wie Geschirr und Heimtextilien im Glasmuseum, Forster Str. 12, Telefon 03576 204000
Geldspenden auf das Spendenkonto der Stadt Weißwasser, Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
IBAN: DE93 8505 0100 0232 0875 20, Verwendungszweck „Ukraine-Flüchtlingshilfe“
Geldspenden auch über diese zertifizierte Spendenplattform.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 9?