Weißkeißel kauft Fläche inmitten des Dorfes


von Tageblatt-Redaktion

Weißkeißel kauft Fläche inmitten des Dorfes

Weißkeißel. Im öffentlichen Interesse sei der Kauf eines Grundstücks inmitten von Weißkeißel, hieß es unlängst im Gemeinderat. Mit den Worten „Wir wollten es unbedingt haben“, ließ Bürgermeister Andreas Lysk (parteilos) daran auch gar keinen Zweifel. „Es handelt sich um die Fläche mit der großen imposanten Eiche, wo früher mal ein Gasthaus war“, sagte er. Gemeint ist jenes Gelände unmittelbar an der Bundesstraße B156 zwischen dem ehemaligen Autohaus und dem Dorfgemeinschaftshaus.

Der Gemeinde war bekanntgeworden, dass das Grundstück samt Gebäude in der Ortsmitte zum Verkauf steht. Dabei geht es um eine geschätzte Fläche von 2.182 Quadratmeter. Deren Größe war nach Aussage von Lysk durch die Stadtverwaltung Weißwasser mit einer speziellen Software ermittelt worden. Die Verhandlungen seien nicht ganz einfach gewesen, die Vereinbarung mit dem Verkäufer habe sich hingezogen. „Wir sind froh, dass wir den Zugriff darauf haben und uns mit dem Eigentümer einigen konnten“, fasste der Bürgermeister jetzt das Ergebnis zusammen. Der Kaufpreis, einschließlich der Nebenkosten, beträgt 26.184 Euro. Diese außerplanmäßige Ausgabe befürwortete der Gemeinderat einstimmig.

Grundsätzlich könne mit dem Grunderwerb „die gestalterische Aufwertung des Dorfkerns weiter vorangetrieben werden“, hieß es in der Gemeinderatssitzung. Vorstellbar wäre die Erweiterung der Parkflächen für das Dorfgemeinschaftshaus sowie das Aufstellen eines Bushäuschens an der Bundesstraße, sagte Lysk. Beides hat die Gemeinde schon länger im Auge – nur gehörte ihr eben bislang das Grundstück nicht. (cok)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 4?