Waren eingesteckt und nicht zum Bezahlen vorgelegt


von Tageblatt-Redaktion

Waren eingesteckt und nicht zum Bezahlen vorgelegt
Foto: Ingo Kramarek/Pixabay

Weißwasser. Mitarbeiter eines Supermarktes an der Karl-Liebknecht-Straße in Weißwasser ertappten am Freitag gegen 17.50 Uhr eine 35-jährige Frau, welche mehrere Gegenstände im Geschäft an sich nahm und die Waren an der Kasse nicht zur Bezahlung vorlegte. Neben Tiefgefrorenem und Süßigkeiten versuchte sie, sich auch einen Energy-Drink anzueignen. Einen Apfel verzehrte sie gleich im Geschäft. Die junge Dame wird sich nun wegen Diebstahls verantworten müssen. (pm/rgr)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.