Waldbrand – nach Brandstiftung?


von Tageblatt-Redaktion

Waldbrand – nach Brandstiftung?
Symbolbild. Archivfoto: Joachim Rehle

Schleife. In Schleife ist zwischen dem Schützenhaus und dem Schulgelände am Montagnachmittag Waldboden in Brand geraten. Das Feuer erstreckte sich auf insgesamt 5.000 Quadratmeter. Kameraden der Freiwilligen Wehren Schleife, Mulkwitz, Rohne, Mühlrose und Trebendorf rückten mit zehn Fahrzeugen und 35 Kameraden aus und löschten die Flammen. Der Sachschaden betrug etwa 1.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Weißwasser ermittelt aufgrund des Verdachts der Brandstiftung. (al/fth)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 8.