Vorfristige Bescherung für drei Wehren


von Tageblatt-Redaktion

Vorfristige Bescherung für drei Wehren
Die Kameraden aus Lodenau, Rohne und Weißkeißel waren zur offiziellen Fahrzeugübergabe mit großen Abordnungen angereist. Foto: Sabine Larbig

Weißkeißel. Es handelte sich nicht um einen Einsatz, als vorigen Freitagnachmittag gleich drei Feuerwehrautos mit Blaulicht und Sirenen durch Weißkeißel fuhren. Mit dem Minikorso in Richtung Gerätehaus kündigten die Kameraden vielmehr ein Ereignis an, dass es noch nie im Kreis Görlitz gab. Freitag erhielten nämlich die Wehren Lodenau, Rohne und Weißkeißel vorfristig und bis zu einem Jahr früher und viel billiger als geplant neue Tanklöschfahrzeuge, weil die Autos in Kooperation mit Brandenburg bestellt wurden.

Obgleich die neuen Fahrzeuge baugleich sind, konnten die jeweiligen Wehren zehn Prozent der Ausstattung selbst bestimmen. In Rohne hat das Auto daher zwei Monitore (Spritzen), die bis zu 3.000 Liter Wasser pro Minute abgeben können. In Weißkeißel führt das Auto ein Notstromaggregat und eine LED-Lichtbrücke mit, während Lodenau eine eingebaute Tragkraftspritze im Fahrzeug hat. (sab)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 2.