Virusgrippe: Noch kein Fall im Kreis

Donnerstag, 19. November 2020

Symbolfoto: Francisco Àvia_Hospital Clínic/flickr

Landkreis. Während die Zahl der Infektionen mit Covid-19 täglich steigt, ist dem Gesundheitsamt des Landkreises bisher noch kein einziger Fall der sonst um diese Jahreszeit üblichen Infektionen mit dem echten Grippe-Virus gemeldet worden. Woran liegt das?  „Das wissen wir nicht“, sagt Franziska Glaubitz von der Pressestelle des Landratsamtes. „Da könnte man nur spekulieren.“

Im vergangenen Herbst und Winter sind im Kreis Görlitz vier Menschen nach einer Infektion mit dem Grippe-Virus gestorben. Insgesamt hatten sich nachweislich 1.200 Einwohner infiziert. 215 Influenza-Patienten waren im Krankenhaus. In der Grippesaison 2018/2019 verzeichnete der Landkreis eine ähnlich hohe Zahl von Erkrankten und sechs Todesfälle. Im Herbst/Winter 2017/2018, in dem es eine sehr starke Grippewelle gab, waren es 14 Todesfälle bei insgesamt 2.814 gemeldeten Influenza-Erkrankungen. (SZ/ju)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.