Viele Flüchtlinge zurück in Ukraine


von Tageblatt-Redaktion

Viele Flüchtlinge zurück in Ukraine
www.pixabay.com

Görlitz. Laut dem Görlitzer Landrat sollen viele Geflüchtete, die zuletzt im Kreis Görlitz lebten, in die Ukraine zurückgekehrt sein. Nicht immer ganz freiwillig: Häufig sei, besonders in den westukrainischen Gebieten, die Sorge um den Job der Auslöser gewesen. Enrico Deege vom Verein Ca-Tee-Drale in Görlitz bestätigt: „Dass ukrainische Geflüchtete sich entscheiden, zurückzukehren, erleben wir derzeit öfter.“

So ist unklar, wie viele Geflüchtete noch im Kreis Görlitz leben. Gemeldet waren zeitweise bis zu 3.700, 2.652 Personen sind mittlerweile registriert, über 1.600 haben also die sogenannte Pik-Station durchlaufen. Damit scheint der Kreis zwar etwas aufgeholt zu haben. Doch nun kommen neue Schwierigkeiten für Geflüchtete, Gastfamilien und auch die Ämter, während es auch alte wie den Personalmangel noch gibt. (SZ/sdn

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 1 und 7?