Stadt Weißwasser warnt vor abbrechenden Ästen


von Tageblatt-Redaktion

Stadt Weißwasser warnt vor abbrechenden Ästen
Foto: Andrew Gustar

Weißwasser. Auf Grund der andauernden Trockenheit kann es zum Abbrechen auch von Ästen lebender und völlig gesunder Bäume kommen. Der sogenannte Grünastbruch könne im Prinzip alle Bäume betreffen, warnt die Stadtverwaltung Weißwasser vor der dadurch entstehenden Gefahr. Besonders häufig sei er bei Bäumen mit weniger dauerhaftem Holz, das auch anfällig für Schädlinge wie Schadpilze und Insekten ist. Dazu gehören beispielsweise Linde, Pappel oder Rosskastanie.

Als Ursache für den Grünastbruch nimmt man an, dass durch fehlendes Wasser der Zelldruck und damit die Spannung im Holz nachlässt und es unvermittelt zum Ausbrechen kommen kann. Es handelt sich um nicht vorhersehbare Schäden, die auch durch eine regelmäßige Baumkontrolle durch Baumsachverständige nicht vermieden werden können. (red/mp)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 2.