Stürmischer Auftakt auf dem Festplatz Rietschen


von Tageblatt-Redaktion

Stürmischer Auftakt auf dem Festplatz Rietschen
Sebastian Höbler (zweiter von rechts) und Julian Menschner (Bildmitte) treffen sich mit Jugendlichen und dem Bürgermeister Ralf Brehmer auf dem Festplatz. Foto: Rolf Ullman

Rietschen. Aus dem ersten Treffen des Flexiblen Jugendmanagements mit Jugendlichen soll eine ständige Tradition werden. Am Mittwoch wurde dazu der erste Schritt getan. „Mit unserem Jugendmobil fahren wir zielgerichtet Orte im Landkreis an, in denen es derzeit keine Jugendklubs oder ständigen Treffmöglichkeiten für Jugendliche gibt,“ erklärt Sebastian Höbler. Mit dieser Aktion sollen Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 27 Jahren angesprochen werden. Dabei ist es den Organisatoren wichtig, insbesondere junge Leute zu erreichen, die noch nicht in Vereinen oder anderen Organisationen tätig sind.

"Die Gemeinde Rietschen steht dem Projekt sehr aufgeschlossen gegenüber. So wurde zum Beispiel auch im Gemeinderat über mögliche Aktivitäten für und mit den Jugendlichen gesprochen,“ sagt Bürgermeister Ralf Brehmer. Das Flexible Jugendmanagement leistet seit 2011 Jugendarbeit im Landkreis Görlitz vor Ort.

Im Verlauf der Jugendtreffs bekommen die jungen Leute auch zahlreiche Denkanstöße und Hilfen, um selbst ihre Projekte zu verwirklichen. Sebastian Höbler und Julian Menschner kennen sich dazu bestens mit den möglichen Fördermitteln aus den verschiedenen Programmen aus.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.