Sportakademie: Mehr als 10.000 Unterstützer


von Tageblatt-Redaktion

Sportakademie: Mehr als 10.000 Unterstützer
EHC-Geschäftsführer Dirk Rohrbach (l.) übergab jetzt das Ergebnis an OB Torsten Pötzsch. 10.312 Bürger schlossen sich der Forderung zur Umsetzung des Vorhabens an. Foto: Stadt Weißwasser

Weißwasser. Seit drei Jahren wird die Vision einer internationalen Bildungs- und Sportakademie in Weißwasser verfolgt.  Dabei bringt sich der EHC Lausitzer Füchse intensiv in die Konzeptentwicklung ein. Stadt und Landkreis Görlitz unterstützen die Idee ebenfalls. Doch angesichts eines 150-Millionen-Euro-Projekts, das aus Kohlegeldern finanziert werden soll,  braucht es noch viel mehr. Deshalb starteten die Füchse bei ihrem Heimspiel in der Eisarena kurz vor Jahresende 2023 eine Online-Petition, um der Sache weit über die Region hinaus Nachdruck zu verleihen. Jetzt übergab EHC-Geschäftsführer Dirk Rohrbach an Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext) das offizielle Ergebnis: 10.312 Personen haben die Petition auf der Plattform bestätigt und sprachen sich damit deutlich für den Bau einer Sportakademie Lausitz in Weißwasser aus.

Die Konzeptentwicklung erfolgt federführend durch die Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz (Eno). Entstehen sollen eine internationale Sportakademie samt Internat mit Schwerpunkt auf (Eis-)Sport, ein Sportzentrum für Profi- und Breitensport mit Zweifeld- und Kalthalle, eine Mehrzweckarena, kombiniert mit Angeboten zu Sport und Gesundheit, wie Physiotherapie, Sportmedizin, Fitnessstudio. Enthalten sind die energetische Sanierung der bestehenden Eishalle und die touristische Entwicklung der Umgebung. (cok)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.