Spezialkletterschuhe für Feuerwehrnachwuchs


von Tageblatt-Redaktion

Spezialkletterschuhe für Feuerwehrnachwuchs
www.pixabay.com

Krauschwitz. Eine Rettung aus luftiger Höhe ist heikel. Daher scheint es angebracht, den Feuerwehrnachwuchs schon beizeiten damit vertraut zu machen. So jedenfalls befand man es in der Ortsgruppe Krauschwitz der Sektion Zittau im Deutschen Alpenverein (DAV). Zumal mit den Kletterfelsen im Eiszeitdorf Krauschwitz schon mal die besten örtlichen Voraussetzungen bestehen. Fehlte lediglich noch das Equipment, welches bekanntlich nicht zur Grundausstattung einer Jugendfeuerwehr gehört. Mit Unterstützung der Stiftung Lausitzer Braunkohle konnte die DAV-Ortsgruppe Krauschwitz Sicherheitsausrüstung wie Spezialkletterschuhe, Hüftgurte und Leitern anschaffen.

Seit Gründung der Stiftung im Jahr 2004 wurden alles in allem über 260 Projekte gefördert und 120 Stipendien ausgereicht. Das Fördervolumen beträgt bisher 1,5 Millionen Euro. Bis zum 10. Oktober können hier die Anträge für das zweite Halbjahr 2022 eingereicht werden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.