Spenden sichern längeres Schulschwimmen in Weißwasser


von Tageblatt-Redaktion

Spenden sichern längeres Schulschwimmen in Weißwasser
Foto: Joachim Rehle

Weißwasser. Normalerweise schließt die Schwimmhalle Weißwasser am 31. Mai. Der Leiter des Schulschwimmzentrums, Sebastian Fiedler, hatte jedoch die verlängerte Öffnung bis Ferienbeginn am 19. Juni beantragt. Für die zusätzlichen drei Wochen fallen Betriebskosen von 8.000 Euro an, wofür Einnahmen von 7.000 Euro gesichert sind. Verbleibt ein Defizit von 1.000 Euro. In der Ratssitzung im Januar hatte OB Torsten Pötzsch (Klartext) erklärt, dass die Stadt wegen ihrer Haushaltslage diese freiwillige Leistung nicht finanzieren könne.

Am Dienstag hatte der Stadtrat über die Annahme von drei größeren Spenden zu befinden, die zur Deckung des Betriebskostendefizits gedacht sind. Mit jeweils 500 Euro möchten die Weißwasseranerin Sabine Schwarz sowie der Krauschwitzer Hausarzt Dr. Karl-Peter Lippold das verlängerte Schulschwimmen ermöglichen. Pötzsch selber spendet ebenfalls 500 Euro für diesen Zweck – mit dem Zusatz, dass bei Kostendeckung des Defizits im Schulschwimmen, etwa durch weitere Spenden, seine für die Aufstellung einer Parkbank im Freizeitpark Weißwasser zu verwenden ist. (cok)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.