Sparkasse in Boxberg ist wieder offen

Samstag, 10. Oktober 2020

Empfang auf Abstand. Kundenberaterin Petra Reimann (re.) begrüßt Elke Pannach als erste Kundin in der wiedereröffneten Sparkassen-Filiale in Boxberg. Foto: cok

Boxberg. Die Überraschung war Elke Pannach ins Gesicht geschrieben. Mit einem Blumenstrauß wurde die Boxbergerin Freitagmorgen als erste Kundin in der Filiale der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien begrüßt. Sie staunte über die nun viel helleren Räume mit den übergroßen, von hinten beleuchteten Fotografien aus dem Findlingspark Nochten und vom Bärwalder See.

Aber nicht nur die Kunden sind begeistert. Mitarbeiterin Mandy Bürger war vor Freude „zu Tränen gerührt“. Auch sie sah gestern ihren Arbeitsplatz in dem neuen Ambiente zum allerersten Mal. Etwa den großen Begegnungstisch, an dem die Kunden zur Überbrückung kleiner Wartezeiten einen Kaffee bekommen. Auch könnten sie sich jetzt hinsetzen, um beispielsweise Überweisungsscheine auszufüllen. Aus dem vormals offenen Beratungsbereich wurde ein zweiter Beratungsraum, der nun mehr Diskretion bietet.
Individuelle Termine vereinbar

Sie sei gespannt, wie die Kunden das annehmen, sagte Mandy Bürger. Zusammen mit ihrer Kollegin Manja Nousch ist sie dienstags 8.30 bis 12 und 13 bis 18 Uhr sowie freitags 8.30 bis 12 Uhr in der Filiale zu erreichen. Außerhalb der Öffnungszeiten können an dem Automaten im Vorraum ab sofort auch Einzahlungen vorgenommen werden. Ebenso können auch an anderen Tagen individuelle Termine mit Kundenberaterin Petra Reimann vereinbart werden.

Neu ist außerdem die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Filiale Boxberg. Sie dient der eigenen Stromversorgung. Überschüssige Energie werde ins Netz gespeist. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 4?