Sparkasse erzielt saftigen Überschuss


von Tageblatt-Redaktion

Sparkasse erzielt saftigen Überschuss
Foto: Björn Láczay/flickr

Görlitz. Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien hat sich in einem anspruchsvollen Geschäftsjahr 2022 gut behauptet. Das teilt Pressesprecherin Bettina Richter-Kästner mit. Die Bilanzsumme bewegt sich mit 4,4 Milliarden Euro geringfügig unter Vorjahresniveau. Sowohl Kundeneinlagen als auch Kreditneugeschäft bewegen sich in etwa auf dem Wert des Vorjahres. Angesichts der hohen Unsicherheiten, mit denen auch die Bevölkerung im Landkreis Görlitz konfrontiert ist, beweise dies das große Vertrauen der Kunden in ihre Sparkasse. Im Ergebnis konnte ein stabiler Jahresüberschuss von drei Millionen Euro erzielt werden. Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien förderte 367 Vereine und Institutionen sowie Initiativen und Projekte im Dreiländereck mit 1,29 Millionen Euro. Die Stiftung der Sparkasse unterstützte weitere 39 Projekte. (SZ)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.