Sorben beraten zur Umsiedlung von Mühlrose


von Tageblatt-Redaktion

Sorben beraten zur Umsiedlung von Mühlrose

Schleife. Der Bundesvorstand des sorbischen Dachverbandes Domowina tritt zum ersten Mal in „Corona-Zeiten“ zu einer Beratung zusammen – am Freitag, um 17.30 Uhr, im Sorbischen Kulturzentrum Schleife (Friedensstraße 65). Auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung stehen unter anderem Informationen zur Umsiedlung von Mühlrose bis zum Jahr 2024 nach Schleife und Anfragen hierzu. Gast ist der Bürgermeister von Schleife, Reinhard Bork.

Dieses Thema zu Sitzungsbeginn wird in deutscher Sprache behandelt. Der weitere Ablauf der bis 21.40 Uhr terminierten öffentlichen Sitzung findet in den sorbischen Sprachen statt, beginnend mit dem Gedenken an die abgebaggerten sorbischen Dörfer und aktuellen Aspekten des Ausstiegs aus der Braunkohleverstromung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 2.