So hebt man einen ganzen Wohnblock


von Tageblatt-Redaktion

So hebt man einen ganzen Wohnblock
Foto: Joachim Rehle

Weißwasser. Heute soll der bewohnte Fünfgeschosser Karl-Liebknecht-Straße 33 in Weißwasser angehoben werden. Am Montag begannen die Vorarbeiten für die spektakuläre Aktion. Im Keller des Wohnblocks bohrte Torsten Hohmann von der Firma Uretek Deutschland GmbH entlang der Außenwände alle 80 Zentimeter Löcher mit einem Durchmesser von jeweils 16 Millimetern 2,50 Meter tief in den Boden. Darin werden Stahlrohre versenkt. Das später in diese Rohre hineinzupumpende Gemisch dehnt sich aus, hebt die Betonbodenplatten an und damit zugleich das ganze Haus.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 8?