So geht es mit dem Kita-Neubau in Rohne weiter


von Tageblatt-Redaktion

So geht es  mit dem Kita-Neubau in Rohne weiter
Über dem Rohbau am Spremberger Weg baumelt die Richtkrone. Foto: Constanze Knappe

Rohne. Über dem Rohbau der Kita Milenka am Spremberger Weg in Rohne baumelt die Richtkrone. Zurzeit erfolgen die Dacharbeiten, seit der vergangenen Woche werden außerdem die Fenster eingebaut. Damit es zügig weitergehen kann, standen am Dienstag in der Sitzung des Gemeinderates Schleife vier Beschlüsse an. Den Auftrag für die Außenanlagen  wird nach einstimmigem Beschluss das Halbendorfer Unternehmen Garten Eden ausführen. Die Firma war mit 406.500 Euro der wirtschaftlichste Bieter. Für die Lose Tischler, Fliesen und Maler wurde Bürgermeister Jörg Funda (CDU) ermächtigt, die Aufträge an die wirtschaftlichsten Bieter zu vergeben.

Ursprünglich waren Gesamtkosten von zwei Millionen Euro veranschlagt worden. Nach den explodierten Baupreisen kosten Bau und Ausstattung mittlerweile 3,2 Millionen Euro. Den größten Teil davon übernimmt die Leag. (cok)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 9?