Sieben Verletzte bei drei Unfällen


von Tageblatt-Redaktion

Sieben Verletzte bei drei Unfällen
Symbolbild. www.pixabay.com

Boxberg/Schleife. Gleich vier verletzte Personen hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am Sonnabend, gegen 14 Uhr, auf der B 156 am Abzweig nach Bärwalde ereignet hat. Ein 42-jähriger Fahrer rutschte auf der Merzdorfer Straße auf winterglatter Fahrbahn mit seinem Audi in den Kreuzungsbereich und stieß mit einem Seat zusammen. Dessen 26-jähriger Fahrer sowie zwei Insassen, ein 22- und ein 24-Jähriger, sowie der Audi-Fahrer verletzten sich. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von 40.000 Euro. Die Bundesstraße war für rund 90 Minuten voll gesperrt. Ebenfalls zwei Verletzte hat es am Sonnabend, 15.15 Uhr, im Schleifer Ortsteil Mulkwitz gegeben. Hier hatte ein 71-Jähriger, der auf der S 130 von Neustadt in Richtung Mulkwitz unterwegs war, ausgangs einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Ford verloren, kam in die Gegenfahrbahn und stieß mit dem VW einer 63-Jährigen zusammen. Beide Fahrer kamen mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. Die Polizei ermittelt.

Ebenfalls in einer Rechtskurve hat eine 60-Jährige Sonnabendnachmittag die Kontrolle über ihren Fiat verloren. Sie geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem Fiat zusammen. Dessen 26-jähriger polnischer Fahrer musste mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. (SZ)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 6?