Polizeikontrolle endet mit diversen Anzeigen


von Tageblatt-Redaktion

Polizeikontrolle endet mit diversen Anzeigen
Foto Polizeidirektion Görlitz

Weißwasser. Einer Streife des Polizeireviers ist am Sonntagnachmittag ein gefährlich fahrender VW auf der Berliner Straße aufgefallen. Das Auto fuhr in Schlangenlinien und missachtete die Sicherheitsabstände. Die Beamten stoppten den Golf. Der Fahrer roch stark nach Alkohol. Einen Atemalkoholtest lehnte er mit Beleidigungen ab. Die Uniformierten ordneten eine Blutentnahme bei dem 25-jährigen Mann an. Gegen die hinzugerufenen Beamten der Bereitschaftspolizei setzte sich der Deutsche aktiv zur Wehr. Während der Kontrolle rief ein Zeuge im Polizeirevier an. Er berichtete, dass er zuvor von einem Fahrzeug verkehrsgefährdend überholt wurde.

Die Polizisten stellten den Fahrzeugschlüssel sowie diverse CDs aus dem Auto sicher. Es folgte die Beschlagnahme des Führerscheins. Ein späterer Atemalkoholtest bei dem 25-Jährigen ergab einen Wert von umgerechnet 2,86 Promille. Ein Drogentest verwies auf die Einnahme von Amphetaminen. Die Uniformierten erstatten mehrere Anzeigen. (red/fth)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 4.