Polizei sucht Zeugen nach Verfolgungsjagd


von Tageblatt-Redaktion

Polizei sucht Zeugen nach Verfolgungsjagd
Foto: Hagen Linke

Krauschwitz. Am Montagmorgen ist Beamten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen ein Audi Q7 an der Gablenzer Straße in Krauschwitz aufgefallen. Eine Überprüfung des Fahrzeuges mit hessischen Kennzeichen ergab, dass es gestohlen wurde. Die Beamten folgten dem Pkw und wollten den Fahrer stoppen. Es kam zu einer Verfolgungsfahrt durch Krauschwitz, über Gablenz, Kromlau, Halbendorf, Groß Düben bis nach Brandenburg. An einer roten Ampel in Krauschwitz hielt der Fahrer nicht. Im Kromlauer Park durchbrach er eine Schranke. An der Kreuzung der B 156 / L 49 in Brandenburg endete die Flucht im Straßengraben. Der Versuch, zu Fuß zu flüchten, misslang. Polizisten stellten den 36-jährigen polnischen Täter. Kollegen aus Brandenburg nahmen sich diesem an und führen die weiteren Ermittlungen.

Aufgrund der rasanten Flucht ermittelt die sächsische Polizei wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Flucht, möglicher Gefährdungen oder ähnlichem machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 2620 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mm/fth)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 5.