Polizei schnappt Autodieb – nach Verfolgungsjagd


von Tageblatt-Redaktion

Polizei schnappt Autodieb – nach Verfolgungsjagd
Foto: Hagen Linke

Weißwasser. Am Dienstagmorgen ist es zu einer Verfolgungsfahrt auf der B 156 bei Weißwasser gekommen. Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Bautzen bemerkten zwischen Boxberg und Weißwasser einen Audi Q5, bei welchem die angebrachten Kennzeichen nicht zum Fahrzeug passten. Anhaltesignale ignorierte der Fahrzeugführer jedoch und versuchte, sich einer Kontrolle durch eine rasante Flucht zu entziehen. Dabei gefährdete er andere Verkehrsteilnehmer und rammte darüber hinaus auch ein Einsatzfahrzeug der Polizei. Mit Unterstützung von uniformierten Streifen des Reviers Weißwasser konnte an der Süßmuthlinie schließlich eine Sperre aufgebaut werden, bei der das Fahrzeug einen so genannten StopStick überfuhr, der seine Reifen hinreichend beschädigte.

In der Heinrich-Heine-Straße touchierte das Fahrzeug eine Laterne, fuhr aber noch weiter bis in den Forstweg, wo es schließlich verunfallte. Der Fahrer, ein 24-jähriger Pole, konnte festgenommen werden. Durch den Unfall trug er leichte Verletzungen davon, der Rettungsdienst behandelte ihn ambulant. Nach ersten Erkenntnissen wurde das Fahrzeug aus dem Jahr 2017 in der Nacht zuvor in Baden-Württemberg entwendet. Der Eigentümer hatte den Diebstahl noch gar nicht bemerkt.

Beamte der Kriminalpolizei übernahmen den Fall. Der Verkehrsunfalldienst wurde zur Aufnahme der Verkehrsdelikte eingesetzt. Angaben zur Höhe des Fahrzeugwertes oder den entstandenen Sachschäden liegen nicht vor. Der SUV wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Wie es mit dem Fahrer unmittelbar weitergeht, musste die Staatsanwaltschaft entscheiden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 4?