Pläne für Solarpark Sagar liegen aus


von Tageblatt-Redaktion

Pläne für Solarpark Sagar liegen aus
Westlich vom Ortskern von Weißkeißel, hinterm Eichendamm in Richtung Froschteichgraben, plant die EnBW einen 60 Hektar großen Solarpark. Foto: Joachim Rehle

Krauschwitz. Noch halten der Energieparkentwickler Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. KG (UKA) Meißen sowie die Gemeinde am Vorhaben fest, in der Gemarkung Sagar einen Solarpark zu errichten. Es wird der kleinere Teil einer Anlage, die von der angrenzenden Gemeinde Weißkeißel bis zur Gemarkung Krauschwitz reicht. Bereits im April hatte der Krauschwitzer Rat der Aufstellung eines dafür nötigen Bebauungsplanes (B-Plan) zugestimmt. Der Geltungsbereich umfasste danach 30 Hek-tar Fläche. Die minimiert sich nun auf 25 Hektar. Weil, so Marcell Hänchen vom Bauamt Krauschwitz, der Geltungsbereich anhand der Flurstücke gezogen worden sei.

In Arbeit, aufgrund der nun durch den Gemeinderat Krauschwitz gefassten Beschlüsse, ist gleichfalls die öffentliche Auslegung der Planungen und somit die Beteiligung von Trägern öffentlicher Belange, Behörden aber auch Bürgern. Sie alle können während der Auslegungsphase ihre Widersprüche, Hinweise oder Kritiken zum Vorhaben abgeben. Ausgelegt werden die Unterlagen im Gemeindeamt Krauschwitz in der Zeit vom 22. August bis 30. September 2022. Zudem werden sie auf der Internetseite der Gemeinde veröffentlicht und in einer Sonderausgabe vom Gemeindeboten Krauschwitz und auch hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 8.