Ohrenschmaus im Boxberger Ohr


von Tageblatt-Redaktion

Ohrenschmaus im Boxberger Ohr
Foto: Rolf Ullmann

Boxberg. Bereits kurz nach 18 Uhr strömten die Zuschauer am Sonntag  in das Theater im Ohr von Boxberg. Schließlich waren alle Plätze belegt, als unter der Leitung von Joshard Daus der Chor und die Musiker die ersten Töne der Carmina burana erklingen ließen. Über eine Stunde zogen sie das Publikum sowie eine Reihe von Zaungästen rings um das Ohr in ihren Bann.

Das spätsommerliche Wetter trug, trotz der einsetzenden Kühle, seinen Teil dazu bei, den Zuhörern einen perfekten Kunstgenuss zu bereiten. Entsprechend den aktuellen Bedingungen entschied sich der Intendant neben den Sängern und Sängerinnen aus acht europäischen Ländern für die Fassung des Stückes mit zwei Klavieren, Schlagzeugern sowie für die Solisten Magdalena Blum, Jonathan Alder und Wolfgang Newerla. (ru)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 5?