Nieskyer stirbt nach Streit in Berlin


von Tageblatt-Redaktion

Nieskyer stirbt nach Streit in Berlin
Foto: Hagen Linke

Niesky/Berlin. Ein 19-Jähriger aus Niesky ist am Wochenende in einem Park in Berlin-Zehlendorf tödlich verletzt worden. Wie die Berliner Polizei informierte, kam es kurz nach drei Uhr am Sonnabend in dem Park an der Idsteiner Straße zu Streitigkeiten. In der Auseinandersetzung wurde der 19-Jährige schwer verletzt. Die vom Rettungsdienst eingeleitete Reanimation blieb erfolglos, das Opfer verstarb am Tatort. Sonntagmittag nahmen Polizeieinsatzkräfte den Tatverdächtigen fest. Laut Polizei stellte sich gegen 13 Uhr ein 20-Jähriger in Begleitung eines Anwalts der Polizei.

Der Täter wurde am Montag einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, führt eine Mordkommission beim Landeskriminalamt. Die Kriminalpolizei des Landes Berlin hatte am Sonnabend um Amtshilfe und um das Überbringen einer Todesnachricht gebeten. Diese wurde durch Beamte des Polizeirevieres Görlitz in Niesky überbracht. (SZ/sg)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 7.