Muskauer Schützengilde feiert Jubiläum


von Tageblatt-Redaktion

Muskauer Schützengilde feiert Jubiläum

Bad Muskau. Nach Corona kann in diesem Jahr das Schützenfest endlich wieder in traditioneller Form begangen werden. Gefeiert unterm Motto „Schuss heil“ wird am 18. und 19. Juni mit Gastvereinen und Bürgern rund um das Schützenhaus im Ortteil Berg. Auf einen Eröffnungsumzug zur Schlosswiese mit Böllerschüssen aus der Kanone wird zwar verzichtet. „Dafür gibt es viele andere Höhepunkte.“ Einer ist der Schützenappell am Sonnabend um 15 Uhr am Schützenhaus, wo sich alle Teilnehmervereine präsentieren, bevor das Königsschießen beginnt. Hier werden der Stadtschützenkönig, der König der Gastvereine sowie der gastgebenden Gilde ermittelt, während die „Oberlausitzer Blasmusikanten“ den Nachmittag musikalisch begleiten und Kinder auf der Hüpfburg toben können. Am Abend, ab 20 Uhr, wird zudem zum ebenfalls öffentlichen Königsball mit DJ „Onno“ im Festzelt eingeladen.

Am Sonntag beginnen die Feiern um 9.30 Uhr mit dem inzwischen seit vielen Jahren stattfindenden Gottesdienst in der außergewöhnlichen und schönen Kulisse der Berg’schen Kirchruine. Im Anschluss daran laden der Männergesangverein 1845 Bad Muskau e.V. sowie die „Original Heideländer Blasmusikanten“ zum öffentlichen musikalischen Frühschoppen auf dem Schützenhaus-Gelände ein. (sab)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 7.