Mit dem Rad dem Landschaftsmaler nach


von Tageblatt-Redaktion

Mit dem Rad dem Landschaftsmaler nach
Foto: Sabine Larbig

Bad Muskau. Auf insgesamt 74 Aquarellen hielt der Landschaftsmaler Carl Graeb Mitte des 19. Jahrhunderts verschiedene Partien und Stimmungen des Muskauer Parks fest, derzeit zu sehen in der Sonderausstellung  im Neuen Schloss. Einige ausgewählte Bilder werden noch einmal genauer betrachtet, am Ort ihres Entstehens unter freiem Himmel. Astrid Roscher, Mitarbeiterin der Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“, setzt die vor 170 Jahren entstandenen Motive bei einer Fahrradtour am Kommenden Freitag im östlichen Parkteil ins Verhältnis zur heutigen Situation. Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich. Die Organisatoren bitten um Verständnis, dass die Teilnahme wegen der Einhaltung des Mindestabstands auf 15 Personen begrenzt ist. Bei großer Nachfrage wird ein weiterer Termin angeboten. (red/fth)

Anmeldung: info@muskauer-park.de. Treffpunkt ist am Freitag (28. August) um 16 Uhr i, Schlossinnenhof. Der Eintritt beträgt sechs Euro (ermäßigt 3 Euro).

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.