Letztes Grundstück am Krauschwitzer Waldweg ist weg


von Tageblatt-Redaktion

Letztes Grundstück am Krauschwitzer Waldweg ist weg

Krauschwitz. Es gab und gibt viele Nachfragen von Bauwilligen. Krauschwitz ist dank seiner Infrastruktur mit Schule, Kita, vielen Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten, Bank, Physiotherapien, Friseur, Dienstleistern, Gastronomie, guter Busanbindung und wegen seiner unmittelbaren Nähe zu Weißwasser und Bad Muskau als Wohn- und Lebensort beliebt. Vor allem bei jungen und bauwilligen Familien.

Doch es gibt im Ort nur wenige kommunale Baugrundstücke. Ein Baugebiet der Gemeinde befindet sich im Waldweg. Seit der Jahrtausendwende entstanden dort sieben Eigenheime. Für eine Baufläche allerdings wird seit elf Jahren ein Käufer gesucht. Denn die rund 830 Quadratmeter große Fläche ist, im Gegensatz zu den anderen Grundstücken, nur Bau-Erwartungsland. Das bedeutet, dass hier zwar jederzeit ein Eigenheim errichtet werden kann und der Bauherr auch die Genehmigung erhält. Aber das Grundstück ist nicht erschlossen. Das bedeutet, dass die Erschließung zu Lasten und Kosten des Bauherren geht. Das schreckte bisher manch Interessenten ab. „Dafür ist das Grundstück sehr fruchtbar. Es war mal der Schulgarten, und wo das Haus hinkommen soll, stand der Komposthaufen“, so Gemeinderat Mario Mackowiak.

Inzwischen ist auch dieses Grundstück vom Markt. Eine junge Sprembergerin kauft es und zieht nach Krauschwitz. „Wir haben bereits alles geklärt und einen Weg gefunden, der der Käuferin und der Gemeinde nutzt. Nun freuen wir uns auf weiteren Zuzug“, erklärte der Vorsitzender des Technischen Ausschusses, Thomas Najork, in der jüngsten Ratssitzung. Bei der stimmten die Räte dem Verkauf zum auf 12,50 Euro je Quadratmeter Fläche minimierten Preis zu. Die Käuferin trägt zudem Vermessungs-, Erwerbs- und Erschließungskosten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 1.