Letzte Lose zum Jahnbad vergeben


von Tageblatt-Redaktion

Letzte Lose zum Jahnbad vergeben
Die Arbeiten zum Rückbau des Betonstegs im Jahnbad sind in vollem Gange. Spannend wird, was passiert, wenn auch die alten Holzbohlen gezogen werden. Foto: Constanze Knappe

Der Weißwasseraner Stadtrat hat am Dienstag den Weg für den Bau des Spielplatzes und eines barrierefreien Zugangs zum Wasser im Jahnbad freigemacht. Bis auf eine Enthaltung wurden die letzten Aufträge für die Sanierung des traditionsreichen Bads einstimmig erteilt. Kritik, aber keine Gegenstimmen, gab es aus Reihen der AfD. Stadtrat Herrmann Holdt stellte angesichts der attraktiven Alternativen in der Umgebung die generelle Sinnfrage beim „Zuschussgeschäft“ Jahnbad.

Die Partei monierte überdies, dass es bei den Baumaßnahmen langsamer vorangehe, als es das Baureferat darstellte. So sei bei der Steganlage bislang weniger als die Hälfte abgerissen, widersprach Holdt den Aussagen des Referatsleiters. OB Torsten Pötzsch verwies indes auf die Chancen, die mit der Sanierung des Jahnbades verbunden seien.

Einen ausführlichen Bericht von der Sitzung des Bauausschusses lesen Sie hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 7.