Kriegswaffen in Wohnung gefunden


von Tageblatt-Redaktion

Kriegswaffen in Wohnung gefunden
www.pixabay.com

Görlitz. Polizisten haben nach einem Hinweis Räume eines 50-Jährigen in Görlitz durchsucht und Kriegswaffen gefunden. Das teilte ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz am Dienstag mit. Die Polizisten fanden zunächst eine Mörsergranate und verschiedene Munitionsteile. Die Uniformierten entdeckten zudem zwei Langwaffen und nahmen letztlich alles zur genauen Begutachtung mit.
Zur Sicherheit verständigten sie außerdem Spezialisten. Diese gehören zur Gruppe „für unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen“ des sächsischen Landeskriminalamtes in Dresden. Neben dem Entschärfen ist auch die beweiskräftige Sicherung wichtig.
Im konkreten Fall wird sich der Görlitzer wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verantworten müssen. Der Revierkriminaldienst der Neißestadt übernimmt die weiteren Ermittlungen. (SZ)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.