Kreis kommt mit dem Versenden von Testbefunden nicht nach


von Tageblatt-Redaktion

Kreis kommt mit dem Versenden von Testbefunden nicht nach
Foto: Mylene 2401

Landkreis Görlitz. Am Freitag hat das Landratsamt mitgeteilt, dass es im Landkreis Görlitz sechs nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gab. Dabei handelt es sich um einen Mann aus Herrnhut, einen Mann aus Großschönau sowie um zwei Frauen und zwei Männer aus Görlitz. Das Gesundheitsamt ermittelt die Kontaktpersonen. Die Gesamtzahl der bisher Infizierten im Landkreis erhöht sich damit auf insgesamt 383. Davon gelten bereits 329 Personen als wieder genesen. Derzeit sind noch 29 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der durch das Gesundheitsamt aktuell angeordneten Quarantänen beträgt 106. Eine Person befindet sich in stationärer, intensivmedizinischer Betreuung in einer Klinik.

Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass Personen, die nicht innerhalb von 48 Stunden nach der Testung eine Information aus dem Amt erhalten, davon ausgehen können, dass ihr Test negativ ausgefallen ist und bei ihnen keine Corona-Infektion vorliegt. Aufgrund der Vielzahl der Testungen sei es dem Gesundheitsamt nicht mehr möglich, alle Negativ-Befunde telefonisch dem Betreffenden mitzuteilen. (red/mp)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 7.