Krankenhaus Weißwasser soll Partner suchen


von Tageblatt-Redaktion

Krankenhaus Weißwasser soll Partner suchen
Foto: Joachim Rehle

Weißwasser. Für das Krankenhaus Weißwasser brachte die Corona-Pandemie ein wirtschaftliches Minus. Ein normaler Krankenhausalltag sei nicht möglich gewesen, sagt Andreas Grahlemann, einer der zwei Geschäftsführer der Managementgesellschaft des Kreises, zu der das Krankenhaus gehört.

Für die Zukunft sollte Weißwasser nach Grahlemanns Ansicht eine feste Kooperation mit einem regionalen Schwerpunktversorger eingehen. Dabei müsse man aber die Wirklichkeiten berücksichtigen, etwa, dass Patienten lieber zu Kliniken in Hoyerswerda oder Cottbus als nach Görlitz fahren.

Der Manager selbst wird einen solchen Prozess nicht mehr begleiten. Er geht Ende des Monats in den Ruhestand. Die Suche nach einem Nachfolger lief nicht wie gewünscht, nachdem der ausgewählte Kandidat erkrankte. (red/mp)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 7?