Kommt wieder Bier aus der Brauerei?


von Tageblatt-Redaktion

Kommt wieder Bier aus der Brauerei?
Zumindest die äußerliche Hülle der alten Brauerei in Bad Muskau ist wieder hergestellt. Foto: Constanze Knappe

Bad Muskau. Im August fielen die Gerüste an der alten Brauerei. Seither präsentiert sich der rote Ziegelbau an der Berliner Straße schon sehr ansehnlich. Fertig ist man damit aber noch keineswegs. Wie es im Inneren weitergeht, ist eine Frage, die sich nicht nur Bürger der Stadt stellen.

Damit befasste sich jetzt auch der Stiftungsrat der Fürst-Pückler-Stiftung Bad Muskau während seiner alljährlichen Herbsttagung. Gastronomie samt Mini-Brauerei und die Option, oben Wohnungen einzubauen. So jedenfalls sieht es die Entwurfsplanung vor. Dies sei aber lediglich die Grundlage für die Kostenberechnung. „Es stellt in der Sache noch keine Entscheidung dar, da die Finanzierung noch nicht geklärt ist“, sagte Dirk Diedrich, der Vorsitzende des Stiftungsrates, nach der Tagung. Dennoch wolle man schon mit potenziellen Nutzern die Konditionen besprechen – bevor der Bau beginnt. „Um keine Zeit verstreichen zu lassen“, fügte Parkdirektor Cord Panning hinzu. (cok)

Einen ausführlichen Bericht finden Sie in der Printausgabe des Weißwasseraner TAGEBLATTs und auf www.saechsische.de/weisswasser.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 4.