Kinofilm mit Tiefgang - einmal Zeit nehmen


von Tageblatt-Redaktion

Kinofilm mit Tiefgang - einmal Zeit nehmen
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Rietschen. Ein kindlicher Wunsch wird zum Leitmotiv für eine ganze Familie: Das Paar Vera (Karoline Herfurth) und Wolf (Tom Schilling) lebt in Berlin mit Tochter und Sohn. Eingebunden in ein wenig familienorientiertes System und dem Spagat zwischen Beruf, Karriere und Familie. Als die fünfjährige Nina mit einer Störung der Feinmotorik und Koordination diagnostiziert wird, gerät das Lebensmodell der Familie grundlegend ins Wanken. Der von Nina geäußerte Wunsch nach einer Million Minuten, die sie gemeinsam nur mit schönen Dingen verbringen könnten, führt die Familie 694 Tage auf die Reise ihres Lebens.
Der Film läuft Freitag, 22. März und Mittwoch, 27. März, je ab 19.30 Uhr im Kino-Café Rietschen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 2?