Kein Fördergeld für Feuerwehranbau Trebendorf


von Tageblatt-Redaktion

Kein Fördergeld für Feuerwehranbau Trebendorf
Das Gerätehaus der Feuerwehr in Trebendorf. Foto: cok

Trebendorf. Schlechter hätte die letzte Sitzung dieser Legislaturperiode für den Gemeinderat Trebendorf kaum zu Ende gehen können. Bürgermeister Robert Sprejz (parteilos) wartete gleich zu Beginn mit einer Hiobsbotschaft auf: „Der Anbau an das Gerätehaus der Feuerwehr wird nicht gefördert“, sagte er. Die Gemeinde habe eine Absage des Sächsischen Staatsministeriums des Inneren (SMI) erhalten. Offenbar sieht man dort die Notwendigkeit einer Förderung nicht, zumal auch schon das Bestandsgebäude gefördert worden sei.

Klipp und klar erteilte Robert Sprejz diversen Änderungswünschen an dem Projekt eine Absage. Die gebe es nicht mehr. „Der Plan steht. Wir haben zu kämpfen, dass wir die Finanzierung hinkriegen“, betonte er. (cok)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 5?