Jahnbad Weißwasser hat neuen Betreiber


von Tageblatt-Redaktion

Jahnbad Weißwasser hat neuen Betreiber
Eine Zimmerer- und Holzbau-Firma aus Dresden stellt derzeit im Jahnbad das neue Empfangsgebäude mit Kiosk auf; das Tiefbauunternehmen Nadebor ist mit dem Wegebau und den Außenanlagen befasst. Foto: Joachim Rehle

Weißwasser. Beinahe wäre es schief gegangen. In ihrer jüngsten Sitzung wollten die Stadträte von Weißwasser den Auftrag zur Betreibung des Jahnbads vergeben. Im Haupt- und Sozialausschuss (HSA) war man zuvor übereingekommen, dass sich der Bewerber Steffen Laube im Stadtrat persönlich vorstellt. Doch der Krauschwitzer steckte inmitten eines dicken Staus auf der Autobahn.Glücklicherweise traf Steffen Laube zwar verspätet, aber immerhin noch so ein, dass der vorgesehene Beschluss in dieser April-Sitzung gefasst werden konnte. Einstimmig übertrug ihm der Stadtrat Weißwasser sodann die Betreibung des Jahnbads ab dem 1. Juni.

Auf Beschluss des Stadtrats wird er bis zum 31. Dezember 2022 den Betrieb erproben. Der Zuschuss aus dem städtischen Haushalt beträgt in diesem Jahr maximal 15.000 Euro. Vereinbart wurde die Option auf Verlängerung bis Ende 2025. Nach der Probesaison soll außerdem die Gebührenordnung überarbeitet werden. Abzusichern ist der Badebetrieb in diesem Jahr für die Zeit vom 1. Juli bis 31. August. Davor und danach kann Steffen Laube die Anlagen nutzen, um Erlöse zu erzielen. (cok)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.