Im Muskauer Badepark wird eine Dhau-Garage gebaut


von Tageblatt-Redaktion

Im Muskauer Badepark wird eine Dhau-Garage gebaut
Eine Dhau, ein Segelschiff, wie es Fürst Pückler bei seinen Reisen auf dem Nil nutzte. (Symbolbild) Foto: Claudia Schillinger/flickr

Bad Muskau. Man kennt sie aus Filmen, Büchern, von Zeichnungen oder aus Urlauben, wo sie heutzutage meist als Touristenattraktion verkehren: die orientalischen Segelschiffe namens Dhau. So eines wird es in absehbarer Zeit im Hermannsbad von Bad Muskau geben, wo das Schiff samt Gästen über den Nil schippert.

Möglich wird das Erlebnis durch einen originalgetreuen Schiffsnachbau, filmische Animation und multimediale Technik, die in einer Ausstellungshalle an der Villa Pückler untergebracht werden. Noch wird an Anbau und Villa gearbeitet – sie beherbergen künftig eine Dauerausstellung zu Pücklers Orientreisen. Im zweiten Halbjahr 2023, anlässlich 200 Jahre Hermannsbad und Kurtradition in Bad Muskau, soll das Projekt fertig sein. Geplant ist ebenfalls die Anlage eines orientalischen Gartens. (sab)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 2?