Im Erlichthof Rietschen öffnet ein neuer Laden


von Tageblatt-Redaktion

Im Erlichthof Rietschen öffnet ein neuer Laden
Das Erlicht wacht in Rietschen über den gleichnamigen Hof. Foto: Rolf Ullmann

Rietschen. Neu verpachtet wird das Haus Am Erlichthof 8 an eine Rietschenerin, die dort nun ein Ladengeschäft mit Kreativwerkstatt betreiben kann. „Dort wird es Kleidung, Taschen, Schmuck geben, Ausbesserungsschneiderei im kleinen Rahmen. Selbst andere kreative Menschen können ihre Erzeugnisse in ihrem Laden über ein Mietregal zum Kauf anbieten. All das sieht das Konzept der Pächterin vor“, erläuterte Bürgermeister Ralph Brehmer.

Laut Ratsmann Torsten Lorenscheit sei das Votum der vor Ort ansässigen Händler und Gastronomen, nach Vorstellung aller Interessenten und Konzepte, letztlich auch auf die Rietschenerin gefallen, weil ihr Vorhaben „optimal auf den Erlichthof zugeschnitten“ sei. „Die Pächterin plant beispielsweise öffentliche Workshops, Kurse und Ferienangebote in Zusammenarbeit mit den anderen Mietern. Das überzeugte.“ Nicht zuletzt verjünge sich mit der neuen Siedlerin der Erlichthof weiter. Gründe genug für den Gemeinderat, einstimmig für den Beschlussvorschlag zur Neuverpachtung zu votieren. Wann der Kreativladen erstmals seine Pforten öffnen wird, konnte in der Ratssitzung noch nicht gesagt werden. Da Gemeinde und Siedlergemeinschaft aber einen schnellstmöglichen Zeitpunkt favorisieren, wird die Eröffnung schon bald sein.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.