Heiligabend keine großen Gottesdienste in Krauschwitz


von Tageblatt-Redaktion

Heiligabend keine großen Gottesdienste in Krauschwitz
Symbolfoto: John Christian Fjellestad /flickr

Krauschwitz. „Wegen der hohen Infektionszahlen und der damit stark gestiegenen Ansteckungswahrscheinlichkeit haben wir uns entschieden, die großen Gottesdienste am Heiligen Abend in Krauschwitz und Podrosche abzusagen“, teilt Thomas Hundt, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates, mit. „Diese Entscheidung ist uns unheimlich schwergefallen und sie ist für viele richtig schlimm. Es gibt etliche gute Argumente dafür, genau wie auch dagegen. Uns sind aber nach aktueller Lage bis zu 100 Menschen für eine Stunde in der Kirche doch ein zu hohes Risiko“, begründet er.

Heiligabend ohne Kirche? Nein. Eine Möglichkeit bietet das Internet, genauer gesagt der youtube-Kanal der Kirchengemeinde Krauschwitz. Gemeinde- und Jugendreferent Matthias Gelfert wird einen Gottesdienst mit dem Krippenspiel der Jugendlichen, so wie er am Heiligabend geplant war, filmen und ab 15.30 Uhr online zur Verfügung stellen. Auch das Spielstück „Das letzte Schaf“ für den Spätgottesdienst wird so aufgenommen und steht ab 17 Uhr auf youtube zur Verfügung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 1.