Halbendorfer See: Endlich Baurecht für Mobilheime


von Tageblatt-Redaktion

Halbendorfer See: Endlich Baurecht für Mobilheime
Die bisherigen vier Mobilheime am Halbendorfer See sind sehr gefragt. Foto: cok

Groß Düben. Der Gemeinderat Groß Düben stand nach dreieinhalb Jahren Befassung mit dem Thema endlich vor der ersehnten finalen Entscheidung: Einstimmig beschlossen die Räte in der jüngsten Sitzung den vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Mobilheimstandort am Halbendorfer See“. Ebenfalls einstimmig befürworteten sie den Abschluss eines Durchführungsvertrages mit dem Zweckverband Erholungsgebiet Halbendorfer See als Vorhabenträger. Mit dem Satzungsbeschluss ist Baurecht hergestellt. Indes wurde Bürgermeister Sebastian Bertko (parteilos) beauftragt, für die Mobilheime die Baugenehmigung zu beantragen.

Seit 1. August ist der Halbendorfer der neue ehrenamtliche Gemeindechef von Groß Düben. Die jüngste Ratssitzung war seine erste, die er zu leiten hatte. Und die begann mit der Verpflichtung von Dino Wels. Dieser rückt mit dem Mandat der Wahlervereinigung Halbendorf für Bertko nach, der als Bürgermeister nicht zugleich Ratsmitglied sein darf. Somit ist der aus zwölf Mitgliedern bestehende Rat wieder komplett.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 7.