Großer Zuspruch bei zwei mobilen Impfaktionen in Schleife


von Tageblatt-Redaktion

Großer Zuspruch bei zwei mobilen Impfaktionen in Schleife
Foto: Julia Lindenberger

Schleife. Zwei Impfaktionen hatte die Gemeinde Schleife noch im alten Jahr ihren Bürgern im Saal des Sorbischen Kulturzentrums (SKC) angeboten – und das ohne Voranmeldung. Allerdings waren am 27. November bereits eine Viertelstunde nach der Öffnung um 9 Uhr alle 250 Termine weg. Daraus entstand die Befürchtung, dass die zweite mobile Impfaktion am 30. Dezember ähnlich überlaufen sein würde. Vorsichtshalber buchte deshalb die Gemeinde Schleife in dem am 17. Dezember in Weißwasser eröffneten Impfzentrum ein Zeitfenster für die Kameraden ihrer drei Ortswehren der Freiwilligen Feuerwehr. 50 nahmen das Angebot wahr. Damit verlief der Impftermin am 30. Dezember im Saal des SKC dann „für alle etwas entspannter“. Diese Gelegenheit so kurz vor dem Jahreswechsel nutzten 186 Bürger für Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen.
Aus Sicht der Gemeindeverwaltung scheint damit der Punkt der Notwendigkeit eigener Impfaktionen überwunden. Zumal sich Interessenten ja auch weiterhin jederzeit an das Impfzentrum in Weißwasser wenden könnten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.