Glas angucken und Jubiläumsfeier


von Tageblatt-Redaktion

Glas angucken und Jubiläumsfeier
Kräftige Farben an den Wänden und die neue Vitrinenbeleuchtung setzen die Ausstellungsstücke im Glasmuseum Weißwasser in Szene. Foto: Joachim Rehle

Weißwasser. Auch eine der schönen Geschichten am Ende des Lockdowns: Lange sieben Monate war das Glasmuseum Weißwasser geschlossen. Am kommenden Dienstag öffnet es wieder.

Dabei hätte man eigentlich Anfang Juni das 25-jährige Bestehen gefeiert. Die Jubiläumsfeier soll nun am 3. Juli im Garten der Villa nachgeholt werden.

Dass es ein tolles Fest wird, ist auch dem Förderverein zu verdanken. Mehr als 80 Mitglieder hat er. Und es können noch mehr werden, Glasarbeiter oder nicht. Was zählt, ist die Liebe zum Glas. (red/mp)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 9.