Gastronomen hoffen auf den Freitag


von Tageblatt-Redaktion

Gastronomen hoffen auf den Freitag
www.pixabay.com

Landkreis. Dem Kreis-Gesundheitsamt wurde am Montag keine neue Infektion gemeldet. Das hängt natürlich auch mit dem Feiertag zusammen. Am Montag vor einer Woche waren es noch 88. Die Inzidenz beim RKI (49,9) und beim Landkreis (51,4) sank damit drastisch. In den nächsten Tagen ist dann auch wieder mit einem Nachholeffekt zu rechnen, ähnlich wie es ihn zuletzt Ostern gab.


Gleichzeitig unterschritt am Dienstag der Inzidenzwert im Kreis Görlitz den vierten Werktag in Folge die Inzidenz von 100. Damit wird es immer realistischer, dass ab Freitag die Gaststätten ihre Außensitze oder Biergärten in Betrieb nehmen können. Auch die Schwimmhallen dürfen dann wieder öffnen. Bedingung für all diese Lockerungen: Die 7-Tage-Inzidenz muss auch an diesem Mittwoch noch unter 100 liegen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.