ESW übernimmt die Mehrkosten für das Sommereis


von Tageblatt-Redaktion

ESW übernimmt die Mehrkosten für das Sommereis
Foto: André Schulze

Weißwasser. Mehrheitlich hatte der Stadtrat in Weißwasser der Aufbereitung von Sommereis in der Eisarena zugestimmt. Ein Teil der dafür anfallenden zusätzlichen Kosten wird aus Projektmitteln bestritten, die die Lausitz Energie Bergbau AG (Leag) der Stadt Weißwasser 2021 als Spende zur Verfügung stellt. Der Beschluss des Stadtrates zum Sommereis ist allerdings an die Bedingung geknüpft, dass der Eissportverein Weißwasser die übrigen Kosten übernimmt. Bis Ende April sollte der ESW das der Stadtverwaltung schriftlich bestätigen. Denn in der Haushaltkonsolidierung darf die Stadt nicht dafür aufkommen.

Wie Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext) im jüngsten Haushalts- und Sozialausschuss erklärte, sei diese Bestätigung eingegangen. „Damit ist die rechnerische Klarheit gegeben, dass keine Mehrkosten entstehen“, sagte er. Somit könne das Sommereis stattfinden. Man sei in der Planung, wie die Auslastung verbessert und die Kosten weiter reduziert werden könnten. Das sei gut für den ESW und für die Bilanz der Eisarena, hieß es. (cok)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 3?